Brauereichef Axel Stauder zapft auf der „Stauder am Zapfhahn“-Tour am 18. Mai im Uerige-Treff in der Altstadt

Premiere in Mülheim

Es wird ein ganz besonderer Kneipenabend in Mülheim an der Ruhr. Die Aktion „Stauder am Zapfhahn“ der Privatbrauerei Jacob Stauder aus Altenessen feiert ihre Premiere. Brauereichef Axel Stauder übernimmt am Donnerstag, den 18. Mai, im Uerige-Treff in der Wertgasse 36 die Rolle des Zapfers. Von 19 bis 21 Uhr wird er frisches Stauder Pils servieren und für Gespräche zur Verfügung stehen.

Seit 2013 wechseln sich die Brauereichefs Axel und Dr. Thomas Stauder bei ihren Besuchen durch angesagte Kneipen des Reviers ab. Zum 150. Jubiläumsjahr der Privatbrauerei Jacob Stauder ist das Erfolgskonzept weiter ausgebaut worden. Die beiden Cousins leiten seit 2005 in sechster Generation das Traditionsunternehmen.

Axel Stauder stellt sich auf einen arbeitsreichen Abend hinter der Theke ein. „Der Uerige-Treff ist eines der gastronomischen Aushängeschilder in Mülheim“, so der Brauereichef. Gäste genießen den rustikalen Charme im historischen Fachwerkhaus in der Altstadt. Neben frischem Stauder Pils gibt’s in der Kneipe auch Altbier vom Fass. „Ich werde die Gäste persönlich vom Geschmack unseres Bieres überzeugen“, sagt der Essener Brauereichef. Dazu werden eine gutbürgerliche Küche aus dem Rheinland sowie saisonale und regionale Spezialitäten serviert. Im Sommer erfreut sich der Biergarten größter Beliebtheit. Das Wirte-Ehepaar Uwe und Kerstin Mühlenfeld führen den Uerige-Treff mit Leib und Seele. „Wir freuen uns, dass Axel Stauder bei uns zapft“, sagt Uwe Mühlenfeld.

2017 ist das Stauder-Jahr. „Zum 150. Jubiläum unseres Familienunternehmens möchten wir mit vielen Menschen in lockerer Atmosphäre feiern“, betont der Brauereichef. „Wir haben ein offenes Ohr für die Gäste. Und im Ruhrgebiet führt man Gespräche am besten an der Theke bei einem frischen Pils.“

News vom 16.05.17 // 13:23 Uhr