Kult- und Spaßkapelle „Hoe We Heten Zijn We Vergeten“ zu Gast in der Stauder-Brauerei

Besuch aus den Niederlanden

Eigentlich besucht die niederländische Kult- und Spaßkapelle „Hoe We Heten Zijn We Vergeten“ (deutsch: „Wie Wir Heißen Haben Wir Vergessen“) immer im Karneval die Privatbrauerei Jacob Stauder. Dann sorgen sie im Schalander mit ihrer unkonventionellen Musik und ihrem schrägen Humor für ausgelassene Stimmung und gute Laune. Im 40. Jubiläumsjahr wollten die Künstler bei einer Führung die Privatbrauerei unbedingt einmal aus nächster Nähe kennenlernen.

Hausherr Axel Stauder begrüßte persönlich die Gäste aus Nijmegen: „Wir zeigen sehr gerne unsere Brauerei. Deshalb freuen wir uns über diesen außergewöhnlichen Besuch.“ Mehr als 10.000 Besucher pro Jahr lassen sich von der Braukunst des Traditions- und Familienunternehmens bei einer Führung überzeugen. „Die Stauder-Brauerei ist sehr gastfreundlich. Wir fühlen uns immer sehr wohl“, lobte Jan Kroeze. Er ist einer von insgesamt 17 Mitgliedern, die der Kapelle angehören und die Privatbrauerei ins Herz geschlossen haben.

Während des Karneval-Events in der Privatbrauerei hat die Spaßkapelle traditionell immer den letzten Auftritt. Im Lagerkeller spielen sie sich zunächst warm und lockern ihre Stimmbänder mit Stauder Pils. Danach betreten sie im Schalander die große Bühne. „Die Gruppe reißt die Gäste mit ihrer Show immer von den Sitzen“, sagt Axel Stauder. Ihre traditionellen gelben Mäntel, die roten Schals und Instrumente hatte die Kapelle diesmal aber im Tour-Bus gelassen.

Vor dem rund 90-minütigen Rundgang schauten die Musiker den neuen Unternehmensfilm zum 150. Jubiläumsjahr der Privatbrauerei und staunten beim Besuch des firmeneigenen Museums. Der Weg führte vom Sudhaus mit seinen traditionellen Kupferkesseln vorbei an den haushohen Lagertanks. Bei einer zwischenzeitlichen Trinkpause stellten sie ihre Zapfkünste unter Beweis. Zum Abschluss blickten sie hinab zur modernen Abfüllanlage, die in einer Stunde bis zu 40.000 Flaschen abfüllt.

News vom 26.10.17 // 10:49 Uhr