Stauder jetzt auch im Mongo 's

Die Privatbrauerei Jacob Stauder freut sich über einen neuen Partner in der Gastronomie. Ab sofort gibt es Stauder auch im Mongo ?s Restaurant, dem bekannten asiatischen Erlebnisrestaurant im Essener Westviertel.

Für Geschäftsführer Spiridon Soukas ist die neue Geschäftsbeziehung die logische Konsequenz der neuen Mongo ?s- Strategie: „Wir wollen mit unseren Restaurants zukünftig lokaler auftreten. Und in Sachen Bier kommt in Essen da eigentlich nur Stauder in Frage.“

1998 wurde das Mongo ?s auf der Altendorfer Str. 3 a - nur wenige Meter vom Colloseum entfernt - eröffnet und hat sich seitdem in Essen eine stetig wachsende Fangemeinde erarbeitet. Das Konzept des „mongolischen Barbecues“, vom Gast selbst zusammengestellte Speisen frisch zuzubereiten, hat sich sogar bundesweit durchgesetzt. Mittlerweile gibt es Mongo ?s Restaurants in zehn deutschen Großstädten.

Auch Dr. Thomas Stauder und sein Cousin Axel Stauder haben bereits mehrere Mongo ?s-Besuche hinter sich und waren stets begeistert: „Wenngleich wir natürlich offen zugeben müssen, dass uns das Essen mit einem Stauder Pils jetzt noch ein wenig besser schmeckt.“ Aber nicht nur deswegen freuen sich die beiden Brauereichefs über die Zusammenarbeit: „Als Marktführer in der Essener Gastronomie macht es uns sehr stolz, dass sich mit dem Mongo ?s eins der bekanntesten Essener Restaurants für Stauder entschieden hat. Das ist ein Beleg für unsere gute Arbeit auf diesem Gebiet.“ 

News vom 04.02.13 // 11:22 Uhr